Willkommen bei Crispys Filmwelt. Ihr findet euch im Dschungel der Filme und Serien nicht mehr zurecht? Dann seid ihr hier genau richtig. Bei mir findet ihr unterschiedlichste Reviews zu Filmen und Serien.

BULLET TRAIN

Regie: David Leitch

Genre: Action, Comedy

Erscheinungsjahr: 2022

Regisseur David Leitch ist als Stuntman in Hollywood bekannt geworden. Erst war er ein Double für Brad Pitt oder Jean-Claude Van Damme, hat dann im Jahr 1997 gemeinsam mit Chad Stahelski die Firma 87Eleven gegründet, die sich auf Action Szenen in Filmen spezialisiert hat. Der große Durchbruch ist den beiden im Jahr 2014 gelungen, als sie gemeinsam Regie bei JOHN WICK führen sollten, in den Folgenden Jahren hat sich Leitch weiter auf Regiearbeiten konzentriert und so Filme wie ATOMIC BLONDE, DEADPOOL 2, oder nun BULLET TRAIN produziert.

In BULLET TRAIN steigen wir in einen japanischen Hochgeschwindigkeits-Zug, einen Shinkansen, oder eben auch Bullet Train. An Bord des Zuges befinden sich fünf Attentäter mit unterschiedlichen Missionen, die aber scheinbar alle etwas gemeinsam haben. Da wäre zum einen der mittlerweile sehr friedfertige Ladybug (Brad Pitt) der selbst glaubt, dass er vom Pech verfolgt wird. Er soll einen Koffer aus dem Zug schmuggeln, gerät dabei aber an die beiden Zwillinge Lemon (Brian Tyree Henry) und Tangerine (Aaron Taylor-Johnson), in deren Besitz sich dieser Koffer befindet.

So entspinnt sich ein rasanter Action-Film, bei dem es zu beginn mehrere Handlungsfäden gibt, die scheinbar nicht miteinander verbunden sind, sich aber immer wieder überschneiden. Dabei kommt es unter anderem zu mysteriösen Todesfällen, bei denen wir als Zuschauer*innen selbst rätseln, wer diese zu verantworten hat. Es entsteht ein spannender Mix aus MORD IM ORIENTEXPRESS, einer Prise Tarantino-artiger Dialoge (auch wenn es nicht gelingt ihn zu kopieren) und einigen sehr spaßigen Action Szenen, die man von Leitch gewohnt ist.

Diese Szenen sind die größten Pluspunkte am Film. Wenn Brad Pitt versucht mit seinen Fähigkeiten und den Gegenständen in der Umgebung aus einer unglücklichen Lage herauszukommen, erinnert es vom Tempo und der Inszenierung doch sehr stark an die Filme von und mit Jackie Chan. Trotzdem hätten dem Film noch ein paar weitere Action-Szenen gutgetan. Da wir zum Start einige Figuren kennen lernen, braucht BULLET TRAIN einiges an Zeit, um diese zu charakterisieren. Die Rollen sind zwar nett geschrieben, man hat ähnliche Figuren aber schon häufiger gesehen und gerade, wenn man sich in langen Dialogen befindet, wünscht man sich schnell, dass etwas passiert.

Trotzdem machen alle Schauspieler*innen einen herausragenden Job. Brad Pitt gibt seiner Rolle sehr viel Charme und wird sofort zum Publikumsliebling, drum herum sehen wir aber unter anderem Joey King, die eine hinterlistige Killerin verkörpert, oder die beiden Zwillinge Lemon und Tangerine, bei denen es immer wieder zu Sticheleien kommt.

Einen großen Kritikpunkt birgt der Film allerdings. Dafür, dass der Film in Japan spielt, nimmt das Land und die Kultur, doch nur eine verschwindend kleine Rolle ein. Wir beobachten erstaunlich viele Amerikaner*innen an Bord des Zuges, aber nur zwei Japaner bekommen tragende Rollen, die dann auch eher in der zweiten Reihe stattfinden.

Obwohl der Film einige Aspekte bietet, die ihn leicht angreifbar machen, gehört er doch zu den besseren Action-Filmen, die man im Kino zu sehen bekommen kann. In einer Zeit, in denen die Kinolandschaft aus Reboots, Fortsetzungen, Prequels und Spin-offs besteht, ist es sehr erfrischend einen Film zu sehen, der etwas Eigenes ist. BULLET TRAIN ist der perfekte Popcorn Film und schafft es über eine Laufzeit von knapp zwei Stunden zu unterhalten. Wenn ihr also Lust auf einen frischen Film habt, mit großartiger Action, dann steigt in den BULLET TRAIN.

[Bild und Videorechte liegen bei Sony Pictures]

Bewertung: 7 von 10.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: